Schriftgröße: 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Hessen Vernetzt
 

Sicherheit

 

Warum soll ich benutzte Putzlappen nicht zusammenknüllen?
Trocknende Öle in den benutzten Putzlappen können sich bei Luftentzug selbst entzünden und dadurch Brände auslösen. Deshalb immer nach dem Arbeiten die benutzten Lappen ausgebreitet an der Luft trocknen lassen und, wenn sie trocken sind, im Hausmüll entsorgen.

Womit kann ich bedenkenlos Holzspielzeug oder Kinderbetten behandeln?
Als einer der ersten Hersteller setzt AURO die geänderten Anforderungen der Norm EN 71-3 zur Sicherheit von Spielzeug um, indem wir alle Produkte kobaltfrei produzieren. Mit diesem Qualitätssprung schaffen wir Abhilfe für einen alten Kritikpunkt: den Trockenstoff Kobalt, der bisher als alternativlos galt.
Mit dem Austausch des Kobalts durch eine Neuentwicklung bieten wir nun eine neue Generation zukunftssicherer Spielzeugbeschichtungen an, die sowohl die EN 71-3 als auch die DIN 53160 (Schweiß- und Speichelecht) erfüllen. Weitere Infos finden Sie hier.

Setzt AURO Nanotechnologie ein? 
Wir setzen keine Nanotechnologie zur Herstellung unserer Produkte ein, da wir den Einsatz von Nanotechnologie für bedenklich halten. Lesen Sie dazu auch den Fachbeitrag unseres Firmengründers Dr. Hermann Fischer, der die Hintergründe dieses Themas etwas näher beleuchtet.

Enthalten AURO Holzanstrichstoffe einen Bläueschutz?
Die AURO Holzanstrichstoffe enthalten keinen Bläueschutz. Laut geltender EU-Richtlinie sind nur wenige Fungizide als Bläueschutz zugelassen, die jedoch vielfach als giftig oder auch als gesundheitsgefährdend eingestuft werden. Diese Stoffe entsprechen nicht den strengen Anforderungen an Rohstoffe für AURO-Produkte. Ihr Einsatz ist aus ökologischer und toxikologischer Sicht bedenklich. Darüber hinaus wird die bauphysikalische Notwendigkeit des Einsatzes von Bläueschutz derzeit vielfach heftig diskutiert.

Gibt es anerkannte Berichte über die Ungiftigkeit der AURO Produkte?
AURO stellt ökologisch und technisch hochwertige Produkte aus vorwiegend pflanzlichen und mineralischen Rohstoffen her. Werden unsere Produkte entsprechend unseren Empfehlungen angewandt, sind sie ungiftig bei der Anwendung. Dennoch handelt es sich um technische Produkte, die z.B. für den Verzehr oder für nicht empfohlene Anwendungen nicht geeignet sind. Bei der Anwendung/Verarbeitung ist somit, wie bei allen anderen technischen Produkten auch, auf Sorgfalt und gegebenenfalls auf persönliche Schutzmaßnahmen zu achten.
In den Produktbeschreibungen auf unserer Webseite finden Sie darüber hinaus Zertifikate, humantoxikologische Einschätzungen (z.B. Zertifikate zum VOC-Gehalt) und technische Unterlagen.

 

Welchen pH-Wert haben AURO Produkte?
In der Regel haben AURO Produkte einen nahezu neutralen und somit ungefährlichen pH-Wert. Wenn Produkte aufgrund Ihrer Zusammensetzung (z.B. Holzlaugen oder auch Kalk-Produkte) einen sehr hohen oder niedrigen pH-Wert haben, weisen wir gemäß gültiger Gesetzeslage sowohl auf den Etiketten als auch in den technischen Merkblättern darauf hin und empfehlen entsprechende Vorsichts- und Schutzmaßnahmen für die Verarbeitung.

Welche AURO-Produkte unterliegen der EU-Biozid-Verordnung?
Anmeldungspflichtige Biozide werden in unseren Anti-Schimmel-ProduktenSchimmer-Entferner Nr. 412Schimmel-Stop Nr. 413 und der Anti-Schimmmel Farbe Nr. 327 eingesetzt. 
Alle drei Produkte sind als biozidhaltige Produkte für den Gebrauch in der Europäischen Union bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (baua) gemäß der ChemBiozidMeldeV angemeldet. Die Dokumente der Biozid-Anmeldungen finden Sie bei den Produktinformationen unter "Zertifikate" (Öffnen Sie den obigen Link auf dem Produktnamen).

 

Verarbeitung von Beizen

 

Was sind Holzbeizen und wofür werden Sie verwendet?

Mit Holzbeizen wird Holz farblich verändert, indem Farbstoffe in einer Lösung auf die Holzoberfläche aufgetragen werden. Diese Farbstoffe ziehen in das Holz ein und verändern

die Optik je nach Holzart stärker oder weniger stark. 
Je nachdem, ob der Farbstoff in die weichen, oder harten Teile des Holzes einzieht, unterscheidet man die Beizen in positive oder negative Beizen. Bei ersterer wird die ursprüngliche Maserung erhalten, bei der negativen kehrt sich das ursprüngliche Bild um. 
Man unterscheidet wasser- und alkohollösliche Beizen: AURO Drachenblutbeize ist alkohollöslich, während die Catechubeize wasserverdünnbar ist. 
Das Holz sollte im Idealfall unbehandelt und frei von metallischen Gegenständen, wie z. B.

Nägel oder Schrauben, sein. Altanstriche müssen entfernet werden.

Welche Holzarten kann man beizen?

Man kann sowohl Laub- als auch Nadelhölzer damit bearbeiten, am besten funktioniert es auf Nadelhölzern.

Welches Werkzeug benötigt man zum Auftragen?

Die Beize wird aus der Flasche in ein geeignetes Gefäß gegossen, in das man einen Pinsel

oder einen Schwamm eintaucht und damit die Beize auf dem Holz aufträgt. 
Für eine bessere Verarbeitung feuchtet man das Holz vor dem Beizen mit einem Schwamm

mit warmem Wasser an und läßt es vor dem Beizprozess wieder trocknen. Gegebenenfalls empfiehlt sich nach dem Wässern des Holzes auch ein Zwischenschliff mit feinen

Schleifpapier um eventuell beim Wässern aufgestellte Holzfasern zu glätten.

Kann man Holzfußböden beizen?

Das ist prinzipiell möglich, aber aufwändig, da die Fußbodenfläche nach dem Beizen noch zusätzlich mit einer Schutzschicht versehen werden muss.

Womit kann ich gebeizte Hölzer vor Verschmutzung schützen?

Die gebeizte Oberfläche muss auf jeden Fall mit Hilfe einer zusätzlichen Schutzschicht vor Beschädigung geschützt werden. Je nach verwendetem System zur Behandlung der

Oberfläche verändert sich der Farbton der Fläche erneut (im Fachjargon wird dieser Effekt „Anfeuern“ genannt). AURO Catechu-Beize kann mit Ölen, Wachsen oder Lacken

nachbehandelt werden, mit Drachenblut-Beize behandeltes Holz schützt man mit Klarlacken. Beize dringt in die Oberfläche ein, es ist keine oberflächliche Schicht, die abplatzen könnte, tiefere kleine Beschädigungen können nachgefärbt werden.